Artgerecht im Sinne von kunstgerecht bedeutet dem eigenen künstlerischen Impuls zu folgen.

 

 

Kunst ist eine Vorstufe der
Realitätsbewältigung.
Leo Navratil

 

Jenseits etablierter Kunstformen ist die Technik der Neurographik für jeden Menschen direkt ohne Vorkenntnisse umsetzbar. Mit dem neurographischen Alphabet (bionische Linie, Kreis, Dreieck, Quadrat) erschafft der Zeichnende ein voraussetzungsloses Bildzeugnis seiner unmittelbaren Kreativität.

Die Hinwendung nach innen zur eigenen „Seelenlandschaft“ ermöglicht einen, über den Stift sichtbar werdenden, Entstehungskontext. Innenwelten bekommen durch abstrakte Formen und bionische Linien eine sichtbare Ausdruckskraft, eine ganz aus sich selbst geschöpfte Komposition ureigener, persönlicher und intimer Bilderwelten. Abstrakt spiegelt sich der eigene Weltinnenraum sichtbar im Außen und überlässt es der eigenen Deutungsfreiheit des Betrachters.

Artgerecht gleichwohl kunstgerecht befreit sich der Zeichnende durch den künstlerischen Prozess von seiner inneren Bedrängnis. Bewältigt das Unsagbare des Traumas und fördert währenddessen die emotionalen Seiten. Erlaubt sich, aufkommende Gedanken seiner inneren Bewegtheit in Formen und Linien freien Lauf zu lassen und wunschgemäß zu gestalten. Erlangt so weit möglich einen neuen Sinn in erfahrenen Ereignissen und findet zu innerer Sicherheit und Stabilität, die aus eigenen Lebenskräften gewachsen ist. Fördert durch Akzeptanz des Geschehenen und sich Selbst die eigene Resilienz.


Kennst du jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte?
Ich freue mich, wenn DU ihn teilst. DANKE ♥


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.